Betrügerische Anrufe vermeintlicher Microsoft Support Center

Betrügerische Anrufe vermeintlicher Microsoft Support Center Quelle: Microsoft

Das Telefon klingelt, ein Call-Center Mitarbeiter von Microsoft meldet sich und erzählt dem verdutzten Gesprächspartner, sein Computer sei nicht mehr sicher. So geschehen vor kurzem in unserer Redaktion. Dabei handelt es sich um Betrüger in der Absicht, eine Schadsoftware auf dem PCs des Angerufenen zu installieren.

Microsoft_informiertDie Support-Masche

Die Masche ist raffiniert und scheint sogar stimmig zu sein. Der englischsprachige angebliche Microsoft-Support-Mitarbeiter hat angeblich festgestellt, dass der verwendete Computer nicht mehr sicher sei. Dann bekommt man telefonisch oder über das Internet Software angeboten, die angeblich bei der Säuberung des Geräts helfen soll. Wer diese angebliche Fernwartungssoftware installiert, richtet in Wahrheit einen Trojaner ein, über den die Betrüger auf das Gerät zugreifen und Daten ausspähen können.

Was ist tun?

Microsoft empfiehlt folgendes. Beenden Sie derartige Telefongespräch so schnell wie möglich und erwerben oder installieren Sie keine Fremdsoftware auf ihrem Endgerät. Fragen Sie den Anrufer, ob für das Gespräch oder den Service irgendwelche Gebühren anfallen. Wenn ja, beenden Sie das Telefonat sofort. Geben Sie niemals während eines solchen Gesprächs einen Fernwartungszugriff auf Ihr Endgerät frei. Falls Sie auf Drängen des Anrufers oder durch Anweisungen im Internet bereits Software installiert haben, trennen Sie das Gerät so schnell wie möglich vom Netz.

Kümmern Sie sich um die Beseitigung der installierten Software und ändern Sie von einem sicheren Gerät aus Ihre Passwörter, speziell für Ihren Online Banking-Account.

Gelesen 635 mal Letzte Änderung am Montag, 19 November 2018 13:04

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.