Leckere Waffeln im Handumdrehen mit den Sage Waffeleisen Empfehlung

Leckere Waffeln im Handumdrehen mit den Sage Waffeleisen Quelle: Sage

Ob zum Frühstück, zum Kaffee oder einfach mal zwischendurch – Waffeln sind jederzeit eine köstliche Leckerei. Besonders einfach und immer perfekt gelingen diese mit den neuen Waffeleisen von Sage.

Waffeleisen sind in fast jedem Haushalt zu finden. Mit ihnen kann man schnell und einfach etwas Leckeres zubereiten. Dennoch werden viele Waffeleisen nicht allzu oft aus dem Schrank geholt. Der Grund: die Reinigungsarbeiten nach dem Backen sind oftmals mühselig und trüben bereits bei der Herstellung die Freude auf die frische Waffel.

sage-the-No-Mess-Waffle
Quelle: Sage
„the No-Mess Waffle“ ist das klassische Waffeleisen
 
Schluss mit Schrubben

Sage hat mit dem „the No-Mess Waffle“ und dem „the Smart Waffle Pro“ die Lösung für das Hauptproblem beim Backen der Waffeln gefunden: überlaufender Teig. Schließlich kann dieser zumindest der Köchin oder dem Koch schon im Vorfeld die Lust auf die leckeren Waffeln gründlich verderben. Daher sind die hochwertigen Backelemente aus Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung mit einer Teig-Auffangrinne versehen. Diese nimmt überschüssigen Teig auf, sodass er nicht mehr am Waffeleisen herunterläuft. Darüber hinaus wird übergelaufener Teig mitgebacken. Sind die Waffeln fertig, kann der überschüssige Teig einfach rückstandlos abgenommen werden.

sage-waffeleisen-ueberlaufschutz
Quelle: Sage
Der clevere Überlaufschutz backt überlaufender Teig mit und macht Schluss mit lästigem Schrubben nach dem Waffelbacken
 

Bei beiden Waffeleisen sorgen thermisch gefertigte Heizelemente für eine gleichmäßige Hitzeverteilung und immer perfekte Backergebnisse. Angebrannte oder zu dunkel gebackene Waffeln gehören der Vergangenheit an. Und damit immer der richtige Bräunungsgrad erzielt wird, stehen beim „the No-Mess Waffle“ sieben und beim „the Smart Waffle Pro“ zwölf Bräunungsstufen zur Verfügung.

sage-the-Smart-Waffle-Pro
Quelle: Sage
Wer es ganz komfortabel mag, für den ist der „the Smart Waffle Pro“ genau richtig
 

Ist der Teig fertig gebacken, signalisiert dies beim „the No-Mess Waffle“ als klassisches Waffeleisen eine Kontrolleuchte. Wer es noch komfortabler haben möchte, greift zum „the Smart Waffle Pro“. Dieser erledigt bis auf das Einfüllen des Teiges und die Vorwahl des gewünschten Bräunungsgrades alles automatisch. „the Smart Waffle Pro“ berechnet die korrekte Backzeit für die gewählte Waffelart und -bräune. Sobald der Deckel geschlossen wird, startet der Timer. Die LCD-Anzeige leuchtet orange auf und zeigt damit an, dass der Backzyklus gestartet wurde. Nach Ablauf der Backzeit schaltet sich das Gerät ab und verhindert so ein Verbrennen der Waffel, auch wenn man nicht sofort den Deckel öffnet.

sage-the-Smart-waffle-Pro-display
Quelle: Sage
Über das Display am „the Smart Waffle Pro“ lassen sich alle Parameter für individuelle Waffeln einstellen. Den Rest erledigt das Waffeleisen
 

Und stellt man gegen Ende der Backzeit fest, dass die Waffeln doch noch nicht den gewünschten Bräunungsgrad haben, dann genügt ein Druck auf die „A Bit More“-Taste und die Backzeit wird verlängert, ohne den Timer neu zu starten.

www.sageappliances.com.de

Gelesen 568 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 31 Januar 2019 08:39

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.