Gfu sieht Elektro-Kleingeräte mit großem Zuwachs Empfehlung

Mit den richtigen Hilfsmitteln macht Kochen umso mehr Spaß Mit den richtigen Hilfsmitteln macht Kochen umso mehr Spaß gfu

Die Pandemie-Zeiten mit (zeitweise) geschlossenen Restaurants und gebremster Freude am Ausgehen haben viele Menschen die eigene Küche wiederentdecken lassen.

 

In der Folge verzeichnete das gesamte Segment der Elektro-Kleingeräte in den ersten drei Quartalen 2020 einen Zuwachs von 12,8 Prozent auf mehr als 4,4 Milliarden Euro Umsatz in Deutschland. Speziell die Haushaltsgeräte, die der Zubereitung von Lebensmitteln dienen, wuchsen in diesem Zeitraum überdurchschnittlich: Die Kategorie Food Preparation, also beispielsweise Mixer, Küchenmaschinen, Rührgeräte und Kochmixer, legte laut GfK um 31 Prozent auf knapp 266 Millionen Euro zu. Dabei wurde mit Küchenmaschinen ein Umsatz von 96 Millionen Euro (+ 30 Prozent) und mit Handmixern von 34 Millionen Euro (+ 17 Prozent) erzielt.

Wissen, was drin ist

Selbst zubereitete Speisen haben einen großen Vorteil: Köchin oder Koch wissen genau, was drin ist – frische Zutaten statt künstlicher Aromen und Konservierungsstoffe. Zudem ist der Geschmack in der Regel auch individueller und bedingt durch geschlossene Kultur- und Freizeiteinrichtungen haben viele Menschen die Möglichkeit in der Küche kreativ zu sein, besonders schätzen gelernt. Unterstützung erhält die Küchen-Kreativität durch eine Vielzahl von kleinen Helfern. Dabei sind Küchenmaschinen die Arbeitstiere unter den Küchengeräten. Sie werden zur Teigzubereitung, zum Rühren oder Sahne schlagen eingesetzt. Spezielles Zubehör erweitert das Einsatzgebiet beachtlich. Dabei reicht die Auswahl beispielsweise von Fleischwolf über Schneidewerk und Eisbereiter bis hin zur Nudel-Walze. Sogenannte Food-Prozessoren sind eine etwas platzsparendere Variante der Küchenmaschine. Abgerundet wird das Angebot mit den Kochmixern, die nicht nur Zerkleinern und Rühren, sondern mit ihrer Kochfunktion auch ein komplettes Gericht zubereiten können.

Angeboten wird des Weiteren eine Vielzahl von Standmixern in unterschiedlichen Leistungsklassen. Für den Ausflug oder die Mitnahme eines leckeren Smoothies ins Büro gibt es die passenden Geräte – sogar mobil und mit Akkubetrieb. Sie zerkleinern alle Zutaten direkt im Trinkbecher. Nach dem Mixen wird das Gerät samt Becher auf den Kopf gestellt, der Motorblock abgehoben und fertig ist der vitaminreiche Pausen-Snack.

www.gfu.de

Gelesen 148 mal Letzte Änderung am Dienstag, 22 Dezember 2020 08:19

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.