Neuer Rauchwarnmelder II von Bosch Smart Home Empfehlung

Wichtiger Bestandteil des Bosch Smart Home Alarmsystems Wichtiger Bestandteil des Bosch Smart Home Alarmsystems Bosch

Rund 200.000-mal im Jahr ereignet sich in Deutschland ein Brand. Oft werden diese durch technische Defekte oder menschliches Versagen verursacht und stellen eine häufig unterschätzte Gefahr für Leben und Eigentum dar.

 

Diese Gefahren lassen sich minimieren, wenn Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird, weshalb seit 2013 eine Rauchmelderpflicht in Deutschland eingeführt wurde. Der neue Rauchwarnmelder II von Bosch Smart Home geht über die Pflicht Rauch zu erkennen und melden hinaus: Dank vieler zusätzlicher Funktionen bietet er perfekten Rundumschutz.

bosch-rauchmelder-app-alarm
Bei Rauchentwicklung werden die BewohnerInnen auch per App benachrichtigt, in der sie den Ort der Rauchbildung erkennen und umgehend die Feuerwehr alarmieren können (Quelle: Bosch)

Der Rauchwarnmelder II alarmiert bei Rauchentwicklung nicht nur mittels eingebauter lautstarker Sirene. Der Alarm wird auch an alle weiteren vernetzten Rauchwarnmelder und Twinguards im Haus weitergeleitet, sodass der Sirenenalarm im ganzen Haus ertönt. Die BewohnerInnen werden zusätzlich auch per App benachrichtigt, in der sie den Ort der Rauchbildung erkennen und umgehend die Feuerwehr alarmieren können. In Kombination mit weiteren Bosch Smart Home Geräten bietet der Rauchwarnmelder II außerdem noch mehr Sicherheit: im System eingebundene smarte Lampen leuchten Fluchtwege aus und mit smarter Licht-/Rollladensteuerung ausgestattete Rollläden fahren hoch, um Fluchtwege freizugeben. Zudem werden smarte Kameras aktiviert, sodass BewohnerInnen im Alarmscreen der App via Kamera-Livestream sofort alles im Blick haben.

bosch-rauchmelder-alarm
Der Rauchwarnmelder II alarmiert bei Rauchentwicklung nicht nur mittels eingebauter lautstarker Sirene. Der Alarm wird auch an alle weiteren vernetzten Rauchwarnmelder und Twinguards im Haus weitergeleitet, sodass der Sirenenalarm im ganzen Haus ertönt (Quelle: Bosch)

Als wichtiger Bestandteil des Bosch Smart Home Alarmsystems zeigt sich der Rauchwarnmelder II als echtes Multitalent. Auf Wunsch schlägt er auch im Fall eines Einbruchs Alarm: Wenn ein Tür-/Fensterkontakt bei aktiviertem Alarmsystem ein geöffnetes Fenster oder eine Tür erkennt, ertönt die Sirene des Rauchwarnmelders II zur akustischen Abschreckung des Einbrechers.

Zuverlässigkeit in modernem Design

Der neue Rauchwarnmelder II überzeugt nicht nur durch die zuverlässige Alarmierung, sondern auch durch sein dezentes und modernes Design, das sich unauffällig in jedes Einrichtungskonzept einfügt. Darüber hinaus verfügt der Rauchwarnmelder II über eine integrierte Verschmutzungskompensation. Durch diese wird die Alarmschwelle automatisch konstant an den tatsächlichen Verschmutzungsgrad der Rauchkammer angepasst, wenn diese durch natürlichen Hausstaub verstaubt oder verschmutzt wird. Somit werden mögliche Falschalarme reduziert.

bosch-rauchmelder-montage
Die Montage des Rauchmelders ist einfach. Durch die integrierte Verschmutzungskompensation wird die Alarmschwelle automatisch konstant an den tatsächlichen Verschmutzungsgrad der Rauchkammer angepasst (Quelle:Bosch)

Nachhaltiger verpackt

Mit Einführung des Rauchwarnmelders II möchte Bosch Smart Home zu mehr Nachhaltigkeit und Müllvermeidung beitragen. Daher werden ab sofort alle neuen Geräte in einer neuen umweltfreundlicheren, kleineren und nachhaltigeren Verpackung geliefert. Alle Verpackungsteile bestehen aus FSC-zertifiziertem Zellstoffkarton und recycelter Wellpappe. Verpackungsteile aus Kunststoff entfallen, bis auf einige wenige und nötige Schutzfolien, nahezu komplett. Nach Möglichkeit werden auch Kunststofftüten für Zubehör durch Papiertüten ersetzt. Allein beim neuen Rauchwarnmelder II spart Bosch Smart Home im Jahr 2022 dadurch rund fünf Tonnen Plastik ein.

www.bosch-smarthome.com

Gelesen 56 mal Letzte Änderung am Montag, 13 Juni 2022 07:07

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.