Neue Philips OLED+ Modelle im Premium-Segment Empfehlung

Die neuen Philips-Fernseher unterstützen alle wichtigen HDR-Formate Die neuen Philips-Fernseher unterstützen alle wichtigen HDR-Formate Philips

Philips TV und Bowers & Wilkins stehen für ein kombiniertes Seh- und Hörerlebnis. Die Philips OLED+ Premium-TV Serie wächst jetzt mit den 65 Zoll OLED+986 und den 48/55/65 Zoll OLED+936 um vier neue Modelle.

 

Philips TV und Bowers & Wilkins gehören zu den führenden Unternehmen in ihrem Bereich. Sie teilen die Überzeugung, dass entscheidende Verbesserungen von Produkten nur durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Technologien und durch höherwertige Schlüsselkomponenten möglich sind.

Die Modelle OLED+986 und OLED+936 sind mit den leistungsstärksten OLED-Panels mit einem um 20 Prozent helleren Spitzenlicht ausgestattet. Der Twin-Prozessor für die 5. Generation der „P5 AI Dual Picture“-Bildverarbeitung sorgt für höhere Schärfe, exaktere Farben und Hauttöne sowie höheren Kontrast von allen Signal-Quellen. Diese Kombination aus Panel und Bildverarbeitung kommt auch Inhalten mit Dolby Vision zugute, insbesondere, wenn bei der HDR-Wiedergabe der spezielle Dolby Bright Mode genutzt wird.

philips-oled986-szene
Das vierseitige Ambilight im OLED+986 intensiviert das Filmerlebnis (Quelle: Philips)

Die 5. Generation P5 AI ist zusätzlich zu den bereits existierenden fünf AI-Kategorien um den neuen Film Detection Mode erweitert worden. Gleichzeitig wird jetzt mit Ambient Intelligence das Raumlicht gemessen und für die optimalen Bildeinstellungen bei SD- und HDR-Inhalten berücksichtigt.

Volle HDR-Unterstützung

Die neuen Philips-Fernseher unterstützen alle wichtigen HDR-Formate. Zusätzlich zu HLG, HDR10 und HDR10+ verfügen die OLED+986 und OLED+936 jetzt auch über HDR10+ Adaptive. HDR10+ Adaptive berücksichtigt zum einen dynamische Metadaten von HDR10+ und zum anderen die Echtzeitwerte des jeweiligen Raumlichts. Auf diese Weise wird automatisch Szene-für-Szene der jeweils optimale Helligkeitswert eingestellt und die Detailwiedergabe von dunklen Bildern bei hellem Raumlicht erhöht.

Bei den neuen OLED+ Modellen ist vierseitiges Ambilight integriert. Der dynamische Lichtschein, der den Bildschirm umgibt, intensiviert nicht nur das Film- sondern auch das Gaming-Erlebnis. Dies liegt nicht nur an den HDMI 2.1-Verbindungen mit VRR, Freesync Premium & G-Sync, sondern auch an einer sehr geringen Latenzzeit (Laufzeitverzögerungen der Eingangssignale).

Gamer werden die Funktion „Fast Motion Clarity“ schätzen. Damit wird eine Bewegungsglättung von Bild zu Bild mit einer erhöhten Schärfe erreicht. Dank der Bildwiederholrate von 100 Hz statt der häufig verwendeten 50 Hz geschieht dies ohne zusätzliche Artefakte und ohne Großflächenflimmern.

philips-oled986-geraet
Der OLED+986 liefert nicht nur ein exzellentes Bild. Die Klangqualität ist so gut, dass er sich auch für die Stand-alone-Musikwiedergabe eignet (Quelle: Philips)

Um möglichen Einbrenneffekten vorzubeugen, werden die lichtstarken Panels des OLED+986 und OLED+936 mit der exklusiven Anti-Burn-in-Funktion der 5. Generation der P5 AI Dual Picture Engine geschützt. Die hochentwickelte Logo-Erkennung überwacht laufend 32.400 verschiedene Bildbereiche und erkennt zuverlässig statische Inhalte. Anschließend wird die lokale Helligkeit schrittweise reduziert, um einem Einbrenn-Effekt vorzubeugen. Das alles geschieht ohne eine Beeinträchtigung der Wiedergabe in den nicht betroffenen Bildbereichen.

CalMAN Kalibrierung

Wer eine professionelle Kalibrierung seines TVs wünscht, kann diese sehr einfach vornehmen lassen. Über CalMAN Ready werden die notwendigen Einstellungen unkompliziert und sehr präzise gemäß den einschlägigen Normen vorgenommen.

Hochwertige Materialien

Was das Design betrifft, folgen die beiden neuen Modelle der Philosophie, die schon ihre Vorgänger ausgezeichnet hat: feinstes europäisches Design in Verbindung mit authentischen Materialen, wie beispielsweise hochwertige Stoffe von Kvadrat, Glas und Metall sowie einer Premium-Fernbedienung mit nachhaltigem Muirhead Leder.

philips-oled986-soundbar
Die Soundbars der neuen OLED-TVs werden durch ein Micro-Mesh-Gitter an der Lautsprecherfront geschützt, während der Stoff von Kvadrat die Oberseite des Lautsprechergehäuses abdeckt (Quelle: Philips)

Leicht verändert gegenüber den Vorgängermodellen verfügen der OLED+986 und OLED+936 jetzt über ein Micro-Mesh-Gitter an der Lautsprecherfront, während der Stoff von Kvadrat die Oberseite des Lautsprechergehäuses abdeckt.

OLED+986

Der neue OLED+986 wird voraussichtlich ab Oktober in der Größe 65-Zoll verfügbar sein. Bei der Entwicklung des Top-Modell der Philips TV Range wurde darauf geachtet, eine herausragende audiophile Klangqualität sowohl für die Verwendung als Fernseher als auch für die Stand-alone-Musikwiedergabe zu erzielen.

Die Lautsprecher sind in einem sehr stabilen, verwindungssteifen Gehäuse unterhalb des Fernsehers montiert. Der Hochtöner befindet sich als „Tweeter-on-Top“ oberhalb in einem neuen Gehäuse. Er verfügt jetzt über die Nautilus Tube aus Metall von Bowers & Wilkins, die die Wärme der leistungsstärkeren Verstärker noch besser ableitet. Die entkoppelte Platzierung des Hochtöners als Tweeter-on-Top stellt sicher, dass hohe Frequenzen ohne die Verzerrungen wiedergegeben werden, die durch Gehäuse-Defraktion entstehen können, wenn Hochtöner in größeren Gehäusen verbaut werden. Bei Bedarf lässt sich ein externer Subwoofer anschließen.

philips-oled986-tweeter
Die entkoppelte Platzierung des Hochtöners als Tweeter-on-Top stellt sicher, dass hohe Frequenzen ohne Verzerrungen wiedergegeben werden (Quelle: Philips)

Der OLED+986 bietet die neueste Generation der Dolby Atmos Decodierung und einen Atmos Virtualizer für raumfüllenden Sound.

OLED+936

Voraussichtlich ab Oktober verfügbar werden die 48-, 55- und 65-Zoll Modelle des OLED+936. Wesentliche Verbesserungen finden sich hier im  Audio-Bereich. Dazu gehören höherwertigere Frequenzweichen, neue Gehäuse für alle drei Hochtöner, eine 100 mm x 60 mm Membran mit steiferem Profil und ein leistungsstärkerer Magnet für den Basstreiber. Hinzu kommen neue Schwingspulen für die vier Mid-Range-Treiber sowie neue Membranen für die leicht verändert angeordneten Atmos-Elevation-Einheiten. Im Ergebnis klingt das 3.1.2-System präziser und liefert eine höhere Auflösung mit einem weiteren Klangfeld.

oled936-geraet
An dem minimalistisch gestalteten Metallarm wird der OLED+936 befestigt, wenn das Lautsprechersystem als Tischfuß des Fernsehers genutzt wird (Quelle: Philips)

Das vom Fernseher getrennte Lautsprechergehäuse ist extrem steif und besteht aus dickwandigem, glasfaserverstärkten ABS. Um unerwünschte Resonanzen zu vermeiden, ist es intern zusätzlich in Sektionen unterteilt. Zum Gehäuse gehört ein minimalistisch gestalteter Metallarm an dem der Fernseher befestigt wird, wenn das Lautsprechersystem als Tischfuß des Fernsehers genutzt wird.

Sowohl für den OLED+986 als auch für den OLED+936 gehört eine Wandhalterung zum Lieferumfang.

oled936-szene
Das vierseitige Ambilight und der State-of-the-Art Dolby Atmos Sound sind beim OLED+936 ein ideales Paar für ein faszinierendes und einmaliges TV-Erlebnis (Quelle: Philips)

Die Preise

Der 65OLED986 wird für 4.299,- Euro in den Handel kommen, der 48OLED936 ist zum Preis von 2.299,- Euro verfügbar. Den 55OLED936 wird es zum Preis von 2.799,- Euro geben und der 65OLED936 wird 3.899,- Euro kosten.

www.philips.com/oled+

Gelesen 85 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 01 September 2021 11:17

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.