Mehrere Geräte an einer SAT-Schüssel

SAT-Schüssel fertig montiert SAT-Schüssel fertig montiert Quelle: Technik ganz einfach

Mehrere Fernseher in einer Wohnung in verschiedenen Räumen zu betreiben, ist heute keine Seltenheit mehr. Was an einem Kabelanschluss relativ einfach ist, erfordert beim Betrieb einer Satellitenschüssel ein wenig mehr Aufwand.

Bei einem Kabelanschluss legt man quasi von einer Dose zur nächsten einfach ein Kabel und bringt am Ende eine neue Anschlussdose an und zum Beispiel der Zweitanschluss funktioniert. Bei einer Satellitenanlage ist das nicht ganz so einfach, denn hier möchte jeder Fernseher von der Schüssel ausgehend seine eigene Leitung haben. Man spricht in diesem Fall auch von einer sternförmigen Kabelverteilung, wobei die SAT-Schüssel der „Stern“ ist, von dem die einzelnen „Strahlen“, nämlich die Kabel, zu den Standorten der einzelnen Fernseher abgehen.

Praktisch gesehen heißt das: Für jeden Fernseher, der über die SAT-Schüssel betrieben werden soll, muss jeweils eine eigene Leitung zu der Stelle gezogen werden, an der sich später die Anschlussdose befinden soll. Dabei erfolgt der Anschluss richtigerweise nicht direkt an der SAT-Schüssel, sondern an dem an ihr montierten LNB (Low Noise Block, rauscharmer Signalumsetzer). Dieser Konverter sorgt dafür, dass die Signalübertragung über ein Koaxialkabel erfolgen kann.

LNB

Das Thema LNB ist nicht ganz so einfach, doch wollen wir es an dieser Stelle ganz vereinfacht darstellen. Im Grunde gibt es drei gängige Arten von LNB´s:

  • Single-LNB zum Anschluss eines Receivers
  • Twin-LNB zum Anschluss von zwei Receivern
  • Qudaro-LNB zum Anschluss von vier Receivern

Früher war noch die Unterscheidung zwischen Analog- und Digital-LNB interessant, heute sind fast nur noch Digital-LNBs im Handel.

Entsprechend der Anzahl der Ausgänge eines LNB lassen sich auch entsprechend viele Receiver zum Betrieb jeweils eines Fernsehers/Receivers anschließen.

Schemazechnung Quadro-LNB
Quelle: Technik ganz einfach
Beispiel eines Quadro-LNBs mit vier Ausgängen. Jeder Ausgang muss mit einem Kabel bestückt werden

Multischalter verbessern die Signalqualität

Möchten Sie mehr als zwei Geräte betreiben, ist der Einsatz eines so genannten Multikanalschalters sinnvoll. Er wird möglichst in der Nähe der Satellitenschüssel zum Beispiel unter dem Dach angebracht. So sind die Leitungswege von der Schüssel bis zum Multikanalschalter kurz, um Signalverluste zu minimieren.

Multikanalschalter sind, vereinfacht gesagt, einerseits ein Signalverteiler und andererseits Signalverstärker. Diese gibt es mit unterschiedlich vielen Ausgängen, etwa, vier acht, zwölf, sechzehn und so weiter. Hier sollten Sie einen Multikanalschalter wählen, der über mehr Ausgänge verfügt, als Sie aktuell Receiver respektive Fernsehgeräte anschließen möchten.

SAT-Anlage für 8 Teilnehmer
Quelle: Technik ganz einfach
Anschlussschema für eine Satellitenanlage für bis zu acht Fernseher /Receiver in Verbindung mit einem Multikanalschalter

Tipp: Gleichzeitig Aufnehmen und Wiedergeben

Wenn Sie an einem Fernseher mit Hilfe des Receivers eine Sendung sehen möchten und gleichzeitig ein anderes Programm aufnehmen wollen, müssen Sie zu diesem Gerät zwei Leitungen führen. Dies ist bei der Planung der benötigten Ausgänge unbedingt zu berücksichtigen.

Anbringen der Stecker an dem Koaxialkabel

Der weiße Mantel des Kabels wird auf einer Länge von etwa 10 Millimetern entfernt und der durchsichtige Mantel um die eigentliche Ader etwa um 7 Millimeter. Das Drahtgeflecht wird dann nach hinten auf den äußeren weißen Mantel umgeschlagen. Anschließend wird der Stecker auf das Kable aufgeschraubt. Sollte sich der Stecker später nicht auf die Antennendose oder in den Fernseher oder Receiver einschrauben lassen, ist die mittlere Ader zu lang. Diese wird dann in kleinen Stückchen so weit gekürzt, bis sich der Stecker aufschrauben lässt.

Auflegen des SAT-Steckers
Quelle: Technik ganz einfach
So wird das Koaxialkabel mit dem Antennenstecker verbunden

 

 

 

Gelesen 5989 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 04 Oktober 2018 19:54

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.