Powell Software optimiert Microsoft Teams für das Home Office

Powell Teams erleichtert die Nutzung und Steuerung von Microsoft Teams Powell Teams erleichtert die Nutzung und Steuerung von Microsoft Teams Powell Software

Home Office, arbeiten zu Hause, ist salonfähig geworden. Eine der meistgenutzten Anwendungen ist dafür die Software „Microsoft Teams“. Powell Software erleichtert mit einer neuen App die Nutzung und Steuerung von Microsoft Teams.

 

Powell Software präsentiert mit "Powell Teams" ein leicht zu installierendes Zusatzprogramm in Form einer App für „Microsoft Teams“. Hintergrund ist die Tatsache, dass kaum ein Anwender IT-Experte ist und mit der Funktionsvielfalt von „Microsoft Teams“ überfordert sind. Dennoch sind die meisten Unternehmen derzeit darauf angewiesen, jetzt mit Teams zu arbeiten und stoßen damit an ihre Grenzen.

Für mehr Überblick im Home Office

Die pandemiebedingt extrem hohe Zahl an Home-Office-Arbeitsplätzen in den letzten Monaten hat den Einsatz von „Microsoft Teams“ explosionsartig steigen lassen. Das Programm ist konzipiert für die einfache Zusammenarbeit mehrerer Personen an unterschiedlichen Standorten. Doch die Vielfalt an Konfigurationsmöglichkeiten für den „neuen“ Heimarbeiter beinahe unmöglich, sich zurecht zu finden. Und das geht nicht nur dem Anwender so.

Dies erschwert die wachsende Menge an persönlichen und unternehmensweiten Teams-Accounts, Projekten und Interaktionen für Mitarbeiter und Administratoren. Wer zu vielen verschiedenen Arbeitsgruppen gehört, verliert leicht den Überblick über einzelne Dokumente oder Aktionen. Für Administratoren wird die übergreifende Verwaltung unter Einhaltung unternehmensweiter Richtlinien zunehmend zur Herausforderung.

powell-teams-app-1
Quelle: Powell Software
"Powell Teams" lässt sich einfach in Microsoft Teams durch aufrufen der Option "Apps"  einbinden

Durchblick behalten

Mit „Powell Teams“ vereinfacht Powell Software die Organisation, Verwaltung und Nutzung von „Microsoft Teams“. So lassen sich auf einfache Weise Funktionen ausblenden, die noch nicht erklärt wurden oder die nicht benötigt werden. Denn die meisten Benutzer wissen nicht, was sie wirklich machen müssen, um effektiv arbeiten zu können.

Mit der Lösung von Powell Software können alle Vorgaben, Regeln und Verfahrensanweisungen eines Unternehmens (Governance) auf einfache Weise berücksichtigt werden. Das Zusatzprogramm ist eine Hilfe für den Mitarbeiter im Home Office. Übrigens kann das Programm auch ideal für Selbstständige für die Arbeit von zu Hause aus eingesetzt werden. Die Lösung von Powell wurde schließlich aus Sicht der Anwender entwickelt und nicht durch die IT-Brille gesehen.

powell-teams-app-2
Quelle: Powell Software
Die Einbindung von "Powell Teams" erfolgt genauso einfach wie die Installation einer App auf dem Smartphone

Einfache Struktur

Mit der Governance-Lösung von Powell Software lassen sich alle Arbeitsgruppen nach Schlüsselwörtern organisieren. Ein personalisiertes Dashboard erleichtert Mitarbeitern mithilfe künstlicher Intelligenz die Verwaltung, Filterung und Suche über sämtliche Accounts und Aktivitäten hinweg.

Administratoren erhalten mit „Powell Teams“ in Form vordefinierten Templates zahlreiche Vorlagen für eine optimale Teamstruktur, effiziente Verwaltung und benutzerfreundliche Organisation. Dadurch ist sichergestellt, dass etwaige Einstellungen und Richtlinien eines Unternehmens berücksichtigt werden. Gleichzeitig ist es für den Anwender leichter, denn er braucht alle Einstellungen nicht mehr selbst vorzunehmen.

„Powell Teams“ lässt sich ohne großen Aufwand in „Microsoft Teams“ implementieren. Das geschieht ähnlich der Installation einer App auf dem Smartphone. Das Programm fügt sich nahtlos in die bestehende Powell Software Suite ein, kann jedoch auch unabhängig von den anderen Intranet-Lösungen erworben werden.

powell-teams-app-3
Quelle: Powel Software
"Powell Teams" bietet dem Anwender eine einfache, übersichtliche Benutzeroberfläche

„Powell Softwarelösungen fördern die Kommunikation und damit die Zusammenarbeit von Mitarbeitern. Sofort einsatzbereit, machen sie die Nutzung von Microsoft 365 noch effizienter“, erklärt Ayhan Balku, Country Manager DACH bei Powell Software. Balku weiter, „Aufgrund der aktuellen Geschehnisse, senden immer mehr Unternehmen Mitarbeiter ins Home Office. Powell Software möchte Unternehmen und Mitarbeiter, gerade in dieser Zeit, anhand einer Sonderaktion unterstützen“.

Sonderaktion bis 30. Juni 2020

Der Preis für "Powell Teams" richtet sich nach der Anzahl der Benutzer, als Richtwert dient die Angabe 0,40€ pro User im Monat (je nach Unternehmensgröße/Anzahl der User reduziert sich der Preis weiter nach unten). Powell Software hat bis zum 30. Juni 2020 eine Sonderaktion ins Leben gerufen. Interessierten Kunden steht "Powell Teams" zwei Monate zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung, ein Online-Workshop garantiert umfassenden Support. Darüber hinaus leisten das große Partnernetzwerk von Powell Software sowie das eigene Support-Team jederzeit Unterstützung bei der Implementierung.

Powell Software

Gelesen 55 mal Letzte Änderung am Dienstag, 30 Juni 2020 07:09

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.